Polizei Hamburg

POL-HH: 131218-7. 3-jähriges Mädchen verstorben - Mordkommission ermittelt

Hamburg (ots) - Zeit: 18.12.2013, 05:13 Uhr Ort: Hamburg-Billstedt, Große Holl (siehe auch Pressemitteilung: 131218-6.)

Heute Morgen ist ein 3-jähriges Mädchen in einer Billstedter Wohnung verstorben.

Nach ersten Erkenntnissen soll das Mädchen heute Morgen aus dem Kinderzimmer zur Mutter (26) in das Wohnzimmer gelaufen und dabei gestürzt sein. Die Mutter leistete Erste Hilfe und verständigte die Rettungskräfte.

Der behandelnde Notarzt leitete Reanimationsmaßnahmen ein. Diese blieben ohne Erfolg.

Nach einer ersten äußeren Leichenschau konnte eine Fremdeinwirkung nicht ausgeschlossen werden.

Die Mordkommission im Landeskriminalamt führt seitdem die Ermittlungen.

Die Mordkommission nahm die Eltern (25, 26) des Mädchens inzwischen wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes vorläufig fest. Der Leichnam wurde in das Institut für Rechtsmedizin transportiert.

Da die Todesursache ungeklärt war, ordnete die Staatsanwaltschaft Hamburg eine Eilsektion des Leichnams an, die heute Nachmittag durchgeführt wurde. Inzwischen liegt ein erstes Untersuchungsergebnis aus dem Institut für Rechtsmedizin vor. Das 3-jährige Mädchen ist infolge einer Ruptur der Leber nach innen verblutet. Zudem weist der Körper des Kindes Verletzungen auf, die durch körperliche Gewalteinwirkung entstanden sein könnten.

Die Mordkommission bietet den Beschuldigten im Polizeipräsidium rechtliches Gehör an.

Die Staatsanwaltschaft Hamburg prüft zur Stunde die Antragstellung auf Erlass von Haftbefehlen gegen die Beschuldigten.

Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: