Polizei Hamburg

POL-HH: 131218-1. Festnahmen nach Verdacht des Einfuhrschmuggels von Betäubungsmitteln

Hamburg (ots) - Zeit: 17.12.2013, 12:50 Uhr Ort: Hamburg, Schleswig-Holstein

Kriminalbeamte des Rauschgiftdezernates im Landeskriminalamt (LKA 62) haben vier Deutsche wegen des Verdachts des Einfuhrschmuggels von Marihuana vorläufig festgenommen. Zudem durchsuchten die Beamten die Wohnungen der Tatverdächtigen in Hamburg und Schleswig-Holstein.

Die Kriminalbeamten ermitteln bereits seit November 2013 gegen die vier Tatverdächtigen. Eine 23-jährige Ahrensburgerin und ihr 27-jähriger Ehemann sollen gemeinsam mit einer 22-jährigen Frau aus Großhansdorf und einem 25-jährigen Hamburger Marihuana aus den Niederlanden nach Deutschland geschmuggelt haben. Die Ermittler erhielten den Tipp, dass die vier Beschuldigten seit Ende des vergangenen Jahres regelmäßig Marihuana geschmuggelt und sich damit ihren Lebensunterhalt finanzierten haben sollen.

Die Staatsanwaltschaft Hamburg erwirkte Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnungen in Ahrensburg, Großhansdorf und Hamburg-Rahlstedt. Gestern Mittag stoppten die Fahnder in Ahrensburg die beiden Mietwagen, in denen die beiden Ahrensburger und der Hamburger aus den Niederlanden nach Deutschland gefahren waren. In dem vom 25-Jährigen geführten Fahrzeug stellten die Fahnder eine Tasche mit insgesamt 5,8 Kilogramm Marihuana sicher. Bei den Durchsuchungen der Wohnungen stellten die Beamten in Ahrensburg weitere zwei Kilogramm Marihuana, zwei Kilogramm Haschisch sowie Equipment für eine Aufzuchtanlage von Marihuana und etwa 120 Setzlinge sicher. In den Wohnungen der beiden anderen Beschuldigten fanden die Beamten insgesamt 370 Gramm Marihuana und weiteres Verpackungsmaterial.

Die vier mutmaßlichen Rauschgifthändler werden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen einem Haftrichter zugeführt. Die Ermittlungen des Rauschgiftdezernates dauern an.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: