Polizei Hamburg

POL-HH: 131213-3. Festnahmen und Zuführungen nach Einbruchdiebstahl

Hamburg (ots) - Tatzeit: 11.12.2013, 19:30 Uhr Tatorte: Hmb.-Othmarschen, Schefflerweg und Corinthstraße

Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes gegen Einbruchdiebstahl konnten Zivilfahnder des Polizeikommissariats 25 vier Rumänen (31, 33, 34 und 42 Jahre alt) wegen Verdacht des Einbruchdiebstahls vorläufig festnehmen. Die Beschuldigten wurden dem Amtsgericht zugeführt.

In den letzten Monaten kam es vermehrt zu Einbruchdiebstählen im Bereich Hmb.-Othmarschen, - Groß-Flottbek und -Lurup. Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes wurden die Zivilstreifen in diesen Gebieten verstärkt. Zivilbeamte bemerkten einen parkenden Pkw Mazda, in dem sich vier Männer aufhielten. Die Zivilfahnder folgten dem Fahrzeug, als es langsam in Bewegung gesetzt wurde. Als der Pkw gewendet wurde, entschlossen sich die Polizisten, die Fahrzeuginsassen zu überprüfen. Noch während der Personenkontrolle wurde über Funk vermeldet, dass in unmittelbarer Nähe des Anhalteortes ein Einbruchsversuch stattgefunden hatte. Die Verdächtigen wurden daraufhin vorläufig festgenommen. Im Fahrzeug konnte Diebesgut aus einem Einbruch in der Corinthstraße sichergestellt werden.

Die Beschuldigten, die keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, wurden dem Amtsgericht zugeführt. Die Staatsanwaltschaft hat Haftbefehle beantragt.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: