Polizei Hamburg

POL-HH: 131211-1. Zeugenaufruf nach Raub auf Supermarkt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 10.12.2013, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-Rahlstedt, Meiendorfer Straße

Die Polizei Hamburg fahndet nach zwei unbekannten Tätern, die gestern Abend einen Supermarkt in Hamburg-Rahlstedt überfallen haben. Das Raubdezernat im Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Die beiden Männer betraten bereits maskiert den Verkaufsraum. Unter Vorhalt eines Messers und einer Schusswaffe forderten sie die beiden Angestellten ( 26 und 32 Jahre alt ) auf, die Kasse zu öffnen. Die 26-Jährige antwortete wahrheitsgemäß, dass ihre Kasse leer sei. Ihre Kollegin hatte ihre Arme auf die Kasse gestützt und wurde von den Tätern nicht weiter beachtet.

Statt dessen erkundigten sich die Räuber nun nach dem Chef der beiden Frauen. Sie begaben sich durch den Markt, als ihnen die 35-jährige stellvertretende Filialleiterin entgegen kam. Sie wurde aufgefordert, den Tresor zu öffnen. Dieser Aufforderung kam sie nach. Die Täter entnahmen dem Tresor diverse Banknoten in noch unbekannter Höhe und flüchteten anschließend aus dem Supermarkt. Die drei Frauen mussten sich unterdessen im Büro auf den Boden legen.

Eine Sofortfahndung mit 17 Streifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter, die wie folgt beschrieben werden:

   -	175 cm und 185 cm groß -	20-25 Jahre alt -	kräftige Figuren -	
sprachen akzentfreies Deutsch -	dunkel gekleidet -	Sturmhaube mit 
Skelett-Motiv 

Hinweise zu den Tätern nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 4286-56789 entgegen.

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Sandra Levgrün
Telefon: 040 4286 56213
Fax: 040 4286 56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: