Polizei Hamburg

POL-HH: 131205-3. Zwei Festnahmen wegen des Verdachts des versuchten Totschlags

Hamburg (ots) - Festnahmezeit: 04.12.2013, 17:20 Uhr Festnahmeort: Hamburg-Osdorf, Immenbusch

Beamte des Polizeikommissariates 26 haben zwei 32 und 35 Jahre alte Polen wegen des Verdachts des versuchten Totschlags vorläufig festgenommen. Die Kripo am Polizeikommissariat 26 und der Kriminaldauerdienst setzten die Ermittlungen fort.

Die beiden Tatverdächtigen konsumierten gemeinsam mit einem Landsmann (46) größere Mengen Wodka in einer Iserbrooker Wohnung. Als der 46-jährige Pole nicht weiter trinken wollte, sondern zu Bett ging, sollen die Tatverdächtigen unvermittelt auf den im Bett liegenden Mann eingeschlagen haben. Anschließend sollen sie ihr Opfer gefesselt und gewürgt haben. Als ein Zeuge eingriff, ließen die Täter von ihrem Opfer ab und verließen das Haus. Der Geschädigte wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Die behandelnden Ärzte diagnostizierten diverse Prellungen, Platzwunden, Rippenbrüche und eine Lungenverletzung bei dem 46-Jährigen.

Nach einem Hinweis gelang es Beamten des Polizeikommissariates 26, die beiden Tatverdächtigen in Hamburg-Osdorf vorläufig festzunehmen.

Die beiden Beschuldigten sind teilgeständig.

Kriminalbeamte führten die Beschuldigten der Haftabteilung des Amtsgerichts zu.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: