Polizei Hamburg

POL-HH: 131205-5. Mutmaßliche Einbrecher dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 05.12.2013, 02:10 Uhr Tatort: Hamburg-Altstadt, Kreusler- und Schauenburger Straße

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 14 haben in der letzten Nacht zwei 28 und 39 Jahre alte Deutsche wegen des Verdachts des Einbruchdiebstahls vorläufig festgenommen.

Die Tatverdächtigen fielen den Fahndern zunächst durch ihr konspiratives Verhalten auf. Im weiteren Verlauf konnten die Beamten beobachten, wie die Männer an mehreren Türen verschiedener Geschäfte rüttelten. In der Schauenburger Straße versuchten sie schließlich, die Eingangstür mit einem Nothammer einzuschlagen, was jedoch misslang. Noch bevor die Fahnder eingreifen konnten, verschwanden die Verdächtigen im Bereich des Weihnachtsmarktes. Sicherheitspersonal des Marktes sahen die beiden Männer kurz darauf, wie sie die Tür eines Bekleidungsgeschäftes gewaltsam öffneten und anschließend mit diversen Kleidungsstücken die Flucht antraten.

Die Zivilfahnder konnten die Tatverdächtigen wenig später in der Mönckebergstraße vorläufig festnehmen und das Stehlgut (Gesamtwert rund 1.400 Euro) sicherstellen.

Die weiteren Ermittlungen übernahm das Zentrale Ermittlungskommissariat Mitte (ZD 63). Die Beschuldigten (28, 39) machten keine Aussagen. Sie stehen aufgrund der Ermittlungen außerdem im Verdacht, zwei Kfz aufgebrochen zu haben. Ferner waren sie bereits am 01.12.13 nach einem Einbruchdiebstahl festgenommen worden (Pressemitteilung Nr. 3 vom 02.12.2013).

Sie wurden einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: