Polizei Hamburg

POL-HH: 131202-4. Schwerer Verkehrsunfall an Bahnübergang

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 02.12.2013, 09:40 Uhr Unfallort: Hamburg-Lohbrügge, Heidhorst Höhe Nr. 41

Ein 31-jähriger Autofahrer ist heute Morgen mit seinem Pkw an einem unbeschrankten Bahnübergang mit einem Güterzug zusammengestoßen und schwer verletzt worden.

Der 31-Jährige befuhr mit seinem VW Polo die Straße Heidhorst aus Richtung Oststeinbek kommend in Richtung B5. Nach Zeugenangaben fuhr er über den Bahnübergang, obwohl der Signalgeber für ihn "Rot" anzeigte.

Dabei kollidierte sein Fahrzeug mit einem Güterzug, der den Pkw ca. 65 Meter mitschleifte.

Der 31-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus transportiert werden. Nach Auskunft der Ärzte besteht Lebensgefahr.

Der Lokführer (34) und sein technischer Begleiter (26) erlitten einen Schock.

Der Verkehrsunfalldienst Süd hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Der Pkw des Verunglückten wurde sichergestellt. Die zugefrorenen Scheiben des Fahrzeugs waren nur unzureichend vom Eis befreit worden.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: