Polizei Hamburg

POL-HH: 131201-1. Zwei lebensgefährlich verletzte Fußgänger nach Verkehrsunfällen

Hamburg (ots) - Unfallzeiten: 29.11.2013, 16:30 Uhr und 30.11.2013, 16:55 Uhr Unfallorte: Hmb.-Wandsbek, ZOB Wandsbek Markt und Hmb.-Hohenfelde, Mühlendamm / Güntherstraße

Eine 86-Jährige Fußgängerin wurde von einem HVV-Linienbus erfasst und mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen übernommen.

Auf dem Gelände des ZOB Wandsbek überquerte die 86-Jährige die Fahrbahn. Der 58-jährige Fahrer des voll besetzten Linienbusses, der aus der Schlossstraße kommend in das Gelände einfuhr, konnte trotz einer Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die 86-Jährige erlitt schwere innere und Kopfverletzungen. Im Bus erlitten zwei Fahrgäste (56 und 59 Jahre alt) Prellungen und wurden von einer Rettungswagenbesatzung vor Ort versorgt.

Ein 43-Jähriger hatte sein Fahrzeug im Mühlendamm am Fahrbahnrand geparkt, stieg aus und wollte die Fahrbahn überqueren. Dabei übersah er offenbar den Pkw Smart, der auf dem Mühlendamm in Richtung Mundsburg fuhr. Der Fußgänger wurde von dem Pkw erfasst, schleuderte gegen die Frontscheibe des Smart und stürzte in eine Baustellenabsperrung. Der 43-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Kopf- und Halswirbelverletzungen sowie einem gebrochenen Bein ins Krankenhaus gebracht.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: