Polizei Hamburg

POL-HH: 131127-1. Zeugenaufruf nach bewaffnetem Überfall auf eine Tankstelle in Hamburg-Horn

Hamburg (ots) - Tatzeit: 26.11.2013, 23:10 Uhr Tatort: Hamburg-Horn, Hermannstal

Die Polizei Hamburg fahndet nach drei bisher unbekannten Männern, die gestern Abend bei einem bewaffneten Überfall auf eine Tankstelle 210 Euro erbeutet haben. Das Raubdezernat im Landeskriminalamt (LKA 43) führt die Ermittlungen.

Der 20-jährige Angestellte befand sich alleine im Verkaufsraum der Tankstelle, als die drei Täter bereits maskiert diesen betraten.

Einer der Männer kam auf den 20-Jährigen zu, begab sich sofort hinter den Tresen und forderte den Geschädigten auf, sich hinzuknien. Währenddessen zeigte ein zweiter Täter ein mitgebrachtes Messer.

Die Täter öffneten die Kasse und entnahmen insgesamt 210 Euro. Anschließend flüchteten sie in Richtung Legienstraße/Schiffbeker Höhe. Der Geschädigte wurde nicht verletzt.

Eine Sofortfahndung mit neun Streifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter, die wie folgt beschrieben werden:

Täter 1:

   -	vermutlich Schwarzafrikaner -	ca. 175 cm groß -	20-25 Jahre alt 
-	schlank/athletisch -	sprach akzentfrei Deutsch -	Bekleidung: 
schwarzer Pullover mit dünnen, weißen Querstreifen und dunkler 
Kapuze, helles T-Shirt unter dem Pullover, schwarze Hose mit einer 
kleinen Applikation auf dem Oberschenkel (Schriftzug oder 
Markenname), dunkle Schuhe, weiße Handschuhe -	Maskierung: schwarzer 
Schal vor dem Mund, Kapuze in das Gesicht gezogen 

Täter 2:

   -	vermutlich Türke -	ca. 180 cm groß -	20-25 Jahre alt -	
schlank/athletisch -	sprach akzentfrei Deutsch -	Bekleidung: helle 
Strickjacke, schwarzer Pullover mit Kapuze, blaue Hose (Jogginghose),
schwarze Mütze, dunkle Handschuhe -	Bewaffnung: Messer -	Maskierung: 
Mütze und Kapuze ins Gesicht gezogen 

Täter 3:

   -	160-165 cm groß -	ca. 20 Jahre alt -	schlank/athletisch -	sprach
akzentfrei Deutsch -	Bekleidung: schwarzes Sweatshirt mit Kapuze, 
schwarze Hose, dunkle Schuhe -	Maskierung: schwarzer Schal vor dem 
Mund, Kapuze in das Gesicht gezogen 

Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, melden sich bitte unter der Telefonnummer 4286-56789 beim Landeskriminalamt.

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Sandra Levgrün
Telefon: 040 4286 56213
Fax: 040 4286 56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: