Polizei Hamburg

POL-HH: 131126-2. Drei Tatverdächtige nach Einbruchdiebstahl dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 25.11.2013, 18:35 Uhr Tatort: Hamburg-Hummelsbüttel, Kiwittredder

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 35 haben gestern Abend drei Albaner im Alter von 26, 31 und 33 Jahren wegen des Verdachts des Einbruchdiebstahls vorläufig festgenommen.

Die Beamten bemerkten zunächst im Kiwittredder Höhe Drosselstieg einen verdächtigen Pkw Ford Fiesta, der mit drei Südländern besetzt war. Zwei dieser Personen entfernten sich in Richtung Tegelsbarg und gerieten außer Sichtweite, während der Fahrer im Fahrzeug sitzen blieb.

Die Beamten observierten daraufhin das Fahrzeug und riefen weitere Polizeibeamte zur Unterstützung. Nach einer Weile stiegen die beiden Personen wieder zu und das Fahrzeug fuhr in Richtung Harksheider Straße davon. Hier konnte es von den Polizeibeamten gestoppt und die Insassen überprüft werden.

Zwischenzeitlich stellten Zivilfahnder fest, dass im Kiwittredder ein Einbruch stattgefunden hatte. An einem Einzelhaus waren die Terrassen- und die Kellertür aufgehebelt worden. Daraufhin wurden die drei Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung der Männer und des Fahrzeugs stellten die Beamten u.a. diversen Schmuck, Handtaschen, Werkzeug sowie drei Armbanduhren sicher. Diese Uhren stammten aus dem Einbruchdiebstahl im Kiwittredder.

Hinsichtlich des aufgefundenen Schmucks und der weiteren Gegenstände konnte noch keine Zuordnung erfolgen. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Der Pkw der Tatverdächtigen wurde ebenfalls sichergestellt.

Die weiteren Ermittlungen übernahm die örtliche Kripo am PK 35. Die 26, 31 und 33 Jahre alten Albaner wollten zum Tatvorwurf keine Aussagen machen. Nach jetzigem Ermittlungsstand halten sich die Beschuldigten illegal im Bundesgebiet auf. Sie wurden erkennungsdienstlich behandelt und einem Haftrichter zugeführt.

Die Kripo prüft, ob die Beschuldigten noch für weitere Einbruchstaten verantwortlich zu machen sind.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: