Polizei Hamburg

POL-HH: 131124-4. Gefährliche Körperverletzung mit einem Messer - 21-Jähriger dem Amtsgericht zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 24.11.2013, 03:45 Uhr Tatort: Hmb.-St. Pauli, Reeperbahn

Ein 22-Jähriger ist durch Messerstiche schwer verletzt worden. Der 21-jährige Beschuldigte wurde dem Amtsgericht Hamburg zugeführt.

In einem Lokal kam es aus ungeklärten Gründen zum Streit zwischen den Beteiligten. Der Beschuldigte zog ein Springmesser und stach auf das Opfer ein. Der 22-Jährige erlitt eine Stichverletzung im linken Oberarm und einen Einstich im linken Unterbauch. Der Täter flüchtete von Tatort.

Beamte der Landesbereitschaftspolizei, die im Rahmen der Schwerpunkteinsatze an Wochenenden in Tatortnähe waren, konnten den Tatverdächtigen nach kurzer Verfolgung vorläufig festnehmen. Das Messer, das er auf der Flucht weggeworfen hatte, konnte sichergestellt werden.

Der 22-Jährige ist nach einer Notoperation außer Lebensgefahr. Er konnte noch nicht vernommen werden. Der Beschuldigte wollte keine Angaben zur Sache machen.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: