Polizei Hamburg

POL-HH: 131124-2. Zwei Zuführungen wegen Verdacht des Einfuhrschmuggels von ca. 30 Kilo Marihuana

Hamburg (ots) - Tatzeit: 22.11.2013, 02:52 Uhr Tatort: Hmb.-Poppenbüttel, Kritenbarg

Zwei Beschuldigte (48 und 58 Jahre alt) wurden wegen Verdacht des Handels mit nicht geringen Mengen Betäubungsmitteln dem Amtsgericht Hamburg zugeführt. Beamte des LKA 62 übernahmen die Ermittlungen.

Zivilfahnder des PK 35 beobachteten zwei verdächtige Personen an einem Pkw Golf mit einem slowakischen Kennzeichen. Bei den Personen handelte es sich um zwei Slowenen, die sich ohne festen Wohnsitz in Deutschland aufhalten. Die Fahnder überprüften das Fahrzeug und stellten einen eigenartigen Geruch nach Lösungsmitteln und Marihuana fest. Der Geruch stammte von zwei Dutzend Regalböden, die sich im Fahrzeug befanden. Der Golf wurde sichergestellt und zum PK 35 gebracht. Beamte des Zoll Hamburg unterstützten die Beamten mit einem mobilen Röntgengerät und stellten fest, dass die 24 Regalböden mit Marihuana befüllt waren.

Aus sichergestellten Unterlagen ergibt sich der Verdacht, dass die Droge aus Slowenien über Österreich nach Hamburg geschmuggelt wurde.

Die Ermittlungen dauern an.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: