Polizei Hamburg

POL-HH: 131122-2. Verdacht des Bandendiebstahls - drei Festnahmen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 21.11.2013, 16:40 Uhr Tatort: Hamburg-Hausbruch, Cuxhavener Straße

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 47 haben drei Rumänen im Alter von 20, 23 und 27 Jahren wegen des Verdachts des Bandendiebstahls vorläufig festgenommen.

Zivilfahnder wurden auf einen Pkw Audi, der mit Kurzkennzeichen versehen war, aufmerksam. In dem Fahrzeug saßen vier Männer, drei von ihnen verließen nacheinander den Wagen und gingen in einen nahegelegenen Discount-Markt. In dem Geschäft packten zwei der Männer (23, 27) diverse Flaschen Alkohol im Wert von rund 233 Euro in einen Rucksack und übergaben diesen an ihren Komplizen (20). Der 20-Jährige verließ daraufhin den Discounter, offensichtlich ohne zu bezahlen. Die Fahnder nahmen die beiden 23- und 27-jährigen mutmaßlichen Diebe vorläufig fest. Dem 20-Jährigen gelang zunächst die Flucht, wobei er das Diebesgut zurücklassen musste. Nachdem die Fahnder den Fahrer des Audi überprüft hatten, beobachteten sie das Fahrzeug weiter. Als der flüchtige 20-Jährige an der Landesgrenze in den Audi zusteigen wollte, nahmen die Fahnder auch ihn vorläufig fest.

Der Kriminaldauerdienst setzte die Ermittlungen fort. Die Beamten führten die Beschuldigten der Haftabteilung des Amtsgerichts zu.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: