Polizei Hamburg

POL-HH: 131119-1. Mutmaßliche Taschendiebe dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 18.11.2013, 11:50 Uhr Tatort: Hamburg-Schnelsen, Wunderbrunnen

Zivilfahnder des Fachkommissariates für Trick- und Taschendiebstahl (ZD 63) haben gestern drei Tatverdächtige im Alter von 40, 42 und 46 Jahren wegen des Verdachts des Taschendiebstahls vorläufig festgenommen.

Die Tatverdächtigen fielen den Fahndern als Insassen eines Pkw mit spanischem Kennzeichen auf dem Parkplatz eines Möbelhauses auf. Die Beamten beobachteten, wie nach kurzer Zeit ein Pärchen (40, 42) das Fahrzeug verließ, während der Fahrer (46) zurückblieb.

Das Pärchen betrat das Möbelhaus und konnte schließlich im Restaurant bei einem Taschendiebstahl beobachtet werden. Danach tauchte es in der Menschenmenge unter. Beide Tatverdächtigen konnten jedoch wenig später an ihrem Fahrzeug gestellt und gemeinsam mit dem Fahrzeugführer vorläufig festgenommen werden. Bei ihnen fanden die Fahnder noch ein gestohlenes iPhone sowie 375 Euro Bargeld. Beides wurde sichergestellt.

Die Tatverdächtigen spanischer, chilenischer und peruanischer Herkunft wurden dem PK 23 zugeführt. Sie machten zum Tatvorwurf keine Aussagen und wurden nach ihrer erkennungsdienstlichen Behandlung einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: