Polizei Hamburg

POL-HH: 131114-3. Mutmaßlicher Kfz-Aufbrecher dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeiten: 13.11.2013, 12:48 Uhr und 13:21 Uhr Tatorte: Hmb.-Altona, Struenseestraße und Hmb.-St.Pauli, Hochstraße

Beamte des Polizeikommissariates 16 haben im Rahmen einer Sofortfahndung einen 42-jährigen Hamburger wegen des Verdachts des zweifachen Kfz-Aufbruchs vorläufig festgenommen.

Ein Zeuge beobachtete den Tatverdächtigen in der Struenseestraße, als er mit einem Nothammer das Seitenfenster eines VW Tiguan einschlug und danach in das Fahrzeug hineinlangte. Der Zeuge alarmierte die Polizei.

Als die Beamten am Tatort eintrafen, war der Täter bereits geflüchtet. Noch während der Fahndung wurde in der Hochstraße erneut ein Fahrzeug (VW Golf) aufgebrochen. Auch diese Tat konnte von einem Zeugen beobachtet werden. Die abgegebene Täterbeschreibung deckte sich mit den Angaben des ersten Zeugen.

Während der andauernden Fahndung gelang es der Besatzung des Funkstreifenwagen Peter 16/2, den Tatverdächtigen in der Antonistraße zu stellen und vorläufig festzunehmen.

Der 42-Jährige trug das Stehlgut aus beiden Fahrzeugen (Navigationsgerät, iPhone, persönliche Gegenstände) sowie diverses Tatwerkzeug, darunter den Nothammer, in einer Sporttasche bei sich. Das Werkzeug wurde sichergestellt; das Stehlgut später an die Eigentümer zurückgegeben. Weiteres mutmaßliches Stehlgut (Navigationsgeräte) konnte sichergestellt, jedoch noch keiner Straftat zugeordnet werden.

Die weiteren Ermittlungen hat die örtliche Kripo am PK 15 übernommen. Der Beschuldigte machte zu den Tatvorwürfen keine Angaben. Eine Überprüfung ergab, dass gegen den 42-Jährigen bereits zwei Haftbefehle, ebenfalls wegen Diebstahls, vorlagen. Er wurde der Untersuchungshaftanstalt zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: