Polizei Hamburg

POL-HH: 131112-3. Schnelle Tataufklärung nach zwei Raubüberfällen auf Supermärkte (siehe auch Pressemitteilung 131110-1.)

Hamburg (ots) - Tatzeiten: 08.11.2013, 20:05 Uhr und 11.11.2013, 19:05 Uhr Tatorte: Hamburg-Eilbek, Hammer Steindamm und Hamburg-Marienthal, Gustav-Adolf-Straße

Beamte des Polizeikommissariates 37 haben gestern Abend einen 36-jährigen Serben vorläufig festgenommen. Ihm werden zwei Raubüberfälle auf Supermärkte vorgeworfen. Die Ermittlungen hinsichtlich seines Mittäters dauern im Raubdezernat des Landeskriminalamtes (LKA 43) an.

Der 36-Jährige betrat gestern Abend gemeinsam mit einem Komplizen einen Supermarkt in der Gustav-Adolf-Straße in Hamburg-Marienthal. Die beiden Männer gaben sich als Kunden aus, stellten sich an die Kasse und legten Waren auf das Laufband. Als die 26-jährige Kassiererin die Ware eingescannt und nach Betragsnennung die Kasse geöffnet hatte, sprühte einer der Täter ihr einen Reizstoff in die Augen. Beide Räuber entnahmen der offenen Kasse Bargeld in noch unbekannter Höhe und flüchteten in Richtung Luetkensallee.

Durch die Unruhe im Geschäft wurde der 43-jährige Filialleiter des Supermarktes aufmerksam. Er erkannte die Situation und verfolgte einen der Räuber. In der Luetkensallee gelang es dem Filialleiter den 36-jährigen Serben zu stellen. Beamte des Polizeikommissariates 37 konnten den Täter anschließend vorläufig festnehmen. In der Jackentasche hatte der 36-Jährige 420 Euro in 10 Euro Scheinen. Das Geld wurde sichergestellt.

Die Ermittlungen des Raubdezernates ergaben, dass der Festgenommene auch den Raubüberfall auf einen Supermarkt am vergangenen Freitag im Hammer Steindamm begangen hat.

Der 36-jährige wurde nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung dem Amtsgericht Hamburg zugeführt.

Die Ermittlungen hinsichtlich seines Mittäters dauern noch an.

Lg.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Sandra Levgrün
Telefon: 040 4286 56213
Fax: 040 4286 56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: