Polizei Hamburg

POL-HH: 131103-4. Drei Tatverdächtige nach Reifendiebstahl zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 02.11.2013, 03:55 Uhr Tatort: Hamburg-Hammerbrook, Süderstraße

Beamte des Polizeikommissariates 44 haben drei Tatverdächtige im Alter zwischen 38 und 42 Jahren wegen des Verdachts des schweren Diebstahls von Autoreifen vorläufig festgenommen.

Der Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma bemerkte auf dem Gelände eines Autohändlers in der Süderstraße vier Männer beim Abtransport mehrerer Reifen. Er alarmierte die Polizei.

Als die Beamten am Tatort eintrafen, waren die Männer auf ein Nachbargrundstück geflüchtet, wo sich eine Wohnunterkunft befindet. Hier konnten zwei der Tatverdächtigen (38, 42) beim Abtransport der entwendeten Reifen angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Auf dem Parkplatz der Unterkunft wurde ein unverschlossener Pkw Peugeot aufgefunden, in dem sich bereits mehrere Reifen des Autohändlers befanden. Der Fahrzeughalter (38) konnte ebenfalls festgenommen werden. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Eine vierte Person konnte nicht mehr angetroffen werden. Insgesamt stellten die Beamten 15 Reifen sicher; sie wurden an den Berechtigten zurückgegeben.

Die weiteren Ermittlungen übernahm der Kriminaldauerdienst. Die drei aus Litauen, Lettland und Bulgarien stammenden Beschuldigten machten zum Tatvorwurf keine Angaben. Sie wurden erkennungsdienstlich behandelt und anschließend einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: