Polizei Hamburg

POL-HH: 131101-3. Mutmaßlicher Drogenhändler dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 24.10.2013, 17:40 Uhr Tatort: Hamburg-St. Pauli, Wohlwillstraße

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 11 haben insgesamt vier Tatverdächtige wegen des Verdachts des Drogenhandels vorläufig festgenommen. Das Rauschgiftdezernat, ZD 62, hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Die Fahnder überprüften in der Wohlwillstraße drei Tatverdächtige (28, 33, 35), die nacheinander aus einem Haus traten und sich konspirativ verhielten. Bei den Tatverdächtigen stellten die Beamten geringe Mengen Heroin und Tabletten sicher, die sie soeben erworben hatten.

Noch während der Überprüfung verließ der mutmaßliche Drogenverkäufer, ein 47-jähriger Deutscher, das Haus. Er wurde angehalten und überprüft. Bei ihm stellten die Beamten insgesamt 5,6 Gramm Heroin sicher.

Die Hamburger Staatsanwaltschaft erwirkte daraufhin über das Amtsgericht Hamburg einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des 47-Jährigen. Rauschgiftfahnder stellten bei der Durchsuchung 67,7 Gramm Heroin, geringe Mengen Marihuana, Haschisch und Crack sowie diverse Tabletten sicher. Ferner beschlagnahmten sie über 6.000 Euro mutmaßliches Dealgeld und Dealerutensilien.

Der 47-jährige Beschuldigte wurde erkennungsdienstlich behandelt und anschließend einem Haftrichter zugeführt, der Haftbefehl erließ.

Die anderen Tatverdächtigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: