Polizei Hamburg

POL-HH: 131022-3. Öffentlichkeitsfahndung nach gefährlicher Körperverletzung

Hamburg (ots) - Tatzeit: 10.02.2013, gegen 03:00 Uhr Tatort: Hamburg-Sasel, Stadtbahnstraße, Lokal

Die Hamburger Polizei fahndet mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach drei unbekannten Männern, die im Verdacht stehen, gemeinschaftlich eine gefährliche Körperverletzung begangen zu haben.

Nach den bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen hielten sich die drei gesuchten Männer mit einer vierten, bereits identifizierten Person, in einem Lokal in der Stadtbahnstraße auf. Aufgrund einer Nichtigkeit (versehentlicher Rempler beim Tanzen) kam es zwischen der Tätergruppe und anderen Gästen zunächst zu einem Streit und im Weiteren vor dem Lokal zu einer tätlichen Auseinandersetzung, bei der ein Geschädigter (33) u.a. durch Schläge mit einem Glas mehrere Gesichts- und Handfrakturen erlitt. Sein Freund (43), der ihm zu Hilfe kam, trug einen Nasenbeinbruch davon.

Die örtliche Kripo am PK 35 hat die Ermittlungen übernommen. Es gelang den Beamten, aus einer Videoüberwachungskamera Fotos der Tatverdächtigen zu sichern. Sie sind dieser Meldung beigefügt.

Der mutmaßliche Haupttäter ist ca. Mitte 20, 170 bis 180 cm groß und schlank. Er hat dunkle, kurze Haare und insgesamt ein südländisches Äußeres. Zur Tatzeit trug er ein kariertes Hemd und eine dunkle Jeans.

Hinweise zu den abgebildeten Personen nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: