Polizei Hamburg

POL-HH: 131015-1. Spielhallenraub aufgeklärt - Tatverdächtige zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 13.10.2013, 02:24 Uhr Tatort: Hamburg-Rahlstedt, Rahlstedter Straße

Das Raubdezernat im Landeskriminalamt (LKA 43) hat mit Beamten des Polizeikommissariates 38 den Raub auf eine Spielhalle aufgeklärt und fünf Tatverdächtige im Alter zwischen 19 und 22 Jahren vorläufig festgenommen.

Die jungen Männer stehen im Verdacht, am frühen Sonntagmorgen die Angestellte (56) einer Spielhalle unter Vorhalt von Messern zur Herausgabe von Bargeld (300 Euro) genötigt zu haben. Dabei gingen sie arbeitsteilig vor: Zwei 19 und 21 Jahre alte Tatverdächtige führten die Raubtat aus, während die mutmaßlichen Komplizen die Tat in der Spielhalle und davor absicherten. Im Rahmen einer Sofortfahndung gelang es Beamten des Polizeikommissariates 38, drei der Tatverdächtigen vorläufig festzunehmen. In der Wohnung eines Tatverdächtigen stellten die Polizisten Beweismittel (Maskierungsmittel, Messer, und Teile des Raubgutes) sicher.

Das Raubdezernat setzte die Ermittlungen fort. Diese führten auf die Spur der zwei weiteren mutmaßlichen Komplizen, die ebenfalls festgenommen werden konnten. In ihren Vernehmungen legten die Beschuldigten zum Teil umfassende Geständnisse ab. Sie wurden erkennungsdienstlich behandelt. Vier Beschuldigte (19, 21, 22, 22) wurden danach einem Haftrichter zugeführt; Haftbefehle wurden erlassen. Ein 19-jähriger Beschuldigter wurde mangels Haftgründen entlassen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: