Polizei Hamburg

POL-HH: 131014-2. 19-Jähriger mit Stichverletzung - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 13.10.2013, 21:40 Uhr Tatort: Hamburg-Stellingen, Warnstedtstraße

Ein 19-jähriger Deutscher ist von Polizeibeamten des PK 27 mit einer Stichverletzung im Oberkörperbereich in der Warnstedtstraße angetroffen worden. Rettungskräfte brachten den jungen Mann in ein Krankenhaus.

Ein Zeuge hatte den jungen Mann beobachtet, wie er auf dem Gehweg der Warnstedtstraße torkelte und zu Boden fiel und verständigte die Polizei. Die Beamten des PK 27 trafen den 19-Jährigen auf dem Gelände einer Tankstelle an und stellten fest, dass er eine Stichverletzung im Oberkörperbereich hatte. Das Opfer machte keine Angaben zur Herkunft der Verletzungen und wurde von einer angeforderten Rettungswagenbesatzung in ein Krankenhaus transportiert und stationär aufgenommen. Lebensgefahr bestand nicht.

Die Beamten des Polizeikommissariates in Hamburg-Stellingen konnten dann einen 21-Jährigen ermitteln, mit dem der Geschädigte kurz zuvor einen Streit gehabt haben soll. Die Polizisten suchten ihn in seiner Wohnung auf und stellten bei ihm eine frische Verletzung am Auge fest und ein blutverschmiertes T-Shirt in seiner Wohnung sicher.

Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) übernahm die weiteren Ermittlungen. Weder das Opfer noch der Tatverdächtige machten vor der Polizei Angaben zum Sachverhalt. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung wurde der 21-jährige Serbe entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Die abschließenden Ermittlungen werden von der Kripoabteilung des PK 27 geführt. Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: