Polizei Hamburg

POL-HH: 131013-4. Versuchtes Tötungsdelikt in Hamburg-Hamm-Nord

Hamburg (ots) - Tatzeit: 13.10.2013, 11:50 Uhr Tatort: Hamburg-Hamm-Nord, Marienthaler Straße

Eine 47-jährige Frau ist von ihrem 52-jährigen Ex-Ehemann mit einem Messer schwer verletzt worden. Die Mordkommission im Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen suchte der 52-jährige Türke seine Ex-Frau an ihrer Wohnanschrift auf. Sie öffnete ihm die Haustür, wo es aus noch nicht geklärter Ursache zu einem Streit kam, der sich in den Keller verlagerte. Dort soll der Mann die 47-Jährige mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt haben soll.

Anwohner des Mehrfamilienhauses in der Marienthaler Straße waren auf die lautstarke Auseinandersetzung des ehemaligen Ehepaares aufmerksam geworden und hatten Polizei und Rettungskräfte alarmiert.

Die eingesetzte Notarztbesatzung brachte die 47-Jährige in ein Krankenhaus, wo sie operiert wurde. Sie schwebt in Lebensgefahr.

Polizeibeamte nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest. Die mutmaßliche Tatwaffe, ein Messer, wurde sichergestellt.

Die Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. Der 52-Jährige wird nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen einem Haftrichter zugeführt.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: