Polizei Hamburg

POL-HH: 131009-1. Fußgänger bei Verkehrsunfällen schwer verletzt

Hamburg (ots) - Unfallzeiten: 08.10.2013, 13:05 und 15:30 Uhr Unfallorte: Hmb.-Rahlstedt, Hellmesbergerweg und Hmb.-Kirchwerder, Norderquerweg

Bei zwei Verkehrsunfällen sind gestern eine 93-jährige Fußgängerin und ein 5-jähriger Junge schwer verletzt worden.

Fall 1 Die 93-Jährige überquerte gestern Mittag mit ihrem Gehwagen den Hellmesbergerweg (Hmb.-Rahlstedt). Als sie den Gehweg fast erreicht hatte, wurde sie von dem Pkw Audi A3 eines 72-jährigen Autofahrers erfasst, der die Straße in Richtung Nordlandweg befuhr.

Durch den Zusammenstoß wurde die Rentnerin schwer verletzt. Sie erlitt u.a. mehrere Knochenfrakturen und Kopfverletzungen und wurde in ein Krankenhaus transportiert. Eine Lebensgefahr konnte nicht ausgeschlossen werden.

Der Verkehrsunfalldienst Ost hat die Ermittlungen übernommen.

Fall 2 Der 5-Jährige überquerte mit seinem Fahrrad den Norderquerweg (Hmb.Kirchwerder). Dabei übersah er vermutlich den von links kommenden Pkw (VW Caddy) eines 41-jährigen Autofahrers, der den Norderquerweg in Richtung Kirchwerder Hausdeich befuhr.

Der 41-Jährige bremste sofort und wich nach links aus, konnte aber einen Zusammenstoß nicht verhindern. Der Junge fuhr mit seinem Rad in die rechte Seite des Fahrzeugs und stieß mit dem Kopf gegen den Außenspiegel. Er musste mit Kopfverletzungen und Schürfwunden in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Der Verkehrsunfalldienst Süd führt die Ermittlungen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: