Polizei Hamburg

POL-HH: 131008-1. Feuer in einem Mehrfamilienhaus

Hamburg (ots) - Tatzeit: 07.10.2013, 19:53 Uhr und 21:18 Uhr Tatort: Hamburg-Horn, Rhiemsweg

Bei zwei Bränden in einem Mehrfamilienhaus sind ein Kellerverschlag und der Dachstuhl zum Teil schwer beschädigt worden. Die Brandermittler des Landeskriminalamtes (ZD 66) haben die Ermittlungen übernommen.

Der Hausmeister des Mehrfamilienhauses bemerkte Rauch aus dem Keller und verständigte Feuerwehr und Polizei. Am Einsatzort löschten die Feuerwehrbeamten diverse Gegenstände und ein Regal. Beamte des Kriminaldauerdienstes nahmen am Tatort die Ermittlungen auf, eine Brandursache konnte bislang nicht festgestellt werden. Während der Ermittlungen im Keller bemerkten die Polizisten Flammen aus dem Dachstuhl des Hauses. Die Feuerwehr löschte diesen Brand, für den die Ermittler bislang ebenfalls keine augenscheinliche Brandursache feststellten. Durch das eingesetzte Löschwasser wurde die unter dem Dachstuhl liegende Wohnung einer 89-Jährigen unbewohnbar. Die Frau wurde von ihrem Sohn aufgenommen. Die Beamten gehen derzeit von Brandstiftung aus und überprüften dazu die Wohnung des Mieters, dem Kellerverschlag und Dachstuhl gehören. Der Mann war zum Zeitpunkt der Brände nicht in seiner Wohnung, konnte jedoch telefonisch erreicht werden.

Heute haben Brandermittler des Landeskriminalamtes die Ermittlungen übernommen. Derzeit wird mit dem Brandstoffspürhund "Buck" der Tatort nach möglichen Brandbeschleunigern untersucht. Die Ermittlungen dauern an.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: