Polizei Hamburg

POL-HH: 131006-2. Zeugenaufruf nach versuchtem Tötungsdelikt in Hamburg-Billstedt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 05.10.2013, gegen 01:45 Uhr Tatort: Hamburg-Billstedt, Billstedter Hauptstraße

Die Hamburger Polizei fahndet nach einem unbekannten Täter, der in der Nacht zu Samstag in einem Lokal in der Billstedter Hauptstraße zwei Männer durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt hat.

Polizeibeamte des PK 42 wurden über Notruf in die Billstedter Hauptstraße gerufen. Vor einer Spielhalle fanden die Beamten zwei schwer verletzte Männer vor. Die verletzten 27 und 28 Jahre alten Albaner teilten den Beamten mit, dass sie bei einer Auseinandersetzung in einem wenige Meter entfernten Lokal von einem Unbekannten niedergestochen worden waren. Die Männer wurden in ein Krankenhaus transportiert. Nach Notoperationen konnten beide stabilisiert werden.

Die weiteren Ermittlungen hat die Mordkommission übernommen. Diese ergaben bislang, dass sich die Geschädigten mit zahlreichen anderen Gästen in einem Lokal aufgehalten hatten. Nachdem der spätere Täter die weibliche Bedienung beleidigt haben soll, war es zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen, in deren Verlauf der Unbekannte mit einem Messer auf die beiden Geschädigten einstach und anschließend flüchtete.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

   -	albanisch sprechend -	große Statur -	dunkle kurze Haare -	blaue 
oder schwarze Oberbekleidung -	blaue Jeans -	mutmaßlich erhebliche 
Schnittverletzung an der rechten Hand 

Sein Fluchtweg konnte aufgrund von Blutspuren ab dem Hinterausgang des Lokals über die Straßen Kirchlinden, Legienstraße bis zur Billstedter Hauptstraße verfolgt werden. Anschließend verliert sich seine Spur.

Hinweise zum Tatablauf und zu dem Täter nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: