Polizei Hamburg

POL-HH: 130919-1. Wettbüro in Hamburg-Dulsberg überfallen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 18.09.2013, 21:57 Uhr Tatort: Hamburg-Dulsberg, Straßburger Platz

Zwei maskierte Männer haben einen 26-jährigen Angestellten eines Wettbüros überfallen und sind seitdem mit 400 Euro Beute auf der Flucht. Das Raubdezernat im Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Der Angestellte beschäftigte sich mit der Abrechnung, als die beiden Unbekannten in das Wettbüro eintraten. Ein Räuber bedrohte ihn mit einem Messer und forderte ihn auf, sich hinzuknien, während der zweite Täter Geld aus der Kasse nahm. Anschließend flüchteten sie mit ihrer Beute in unbekannte Richtung. Der unverletzte Angestellte konnte die Polizei informieren, eine Sofortfahndung mit mehreren Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Räuber, die wie folgt beschrieben werden:

Täter 1: - 180-185 cm groß und schlanke Statur - 18-20 Jahre alt - Vermutlich Südländer - Dunkler Teint - Maskiert mit einem bunten Schal aus grobem Stoff - Bekleidet mit dunklem Kapuzenpullover und blauer Jeanshose - Bewaffnet mit einem Messer

Täter 2: - 170-175 cm groß und schlank - 18-20 Jahre alt - Hellere Hautfarbe als Täter 1 - Schwarze Maskierung - Trug dunklen Kapuzenpullover

Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: