FW-MG: LKW-Unfall

Mönchengladbach, 17.10.2017, 06:50 Uhr, BAB 61, FR Koblenz (ots) - Alarmiert waren die Kräfte der Feuer- und ...

Polizei Hamburg

POL-HH: 130916-2. Raub auf eine Spielhalle

Hamburg (ots) - Tatzeit: 16.09.2013, 03:23 Uhr Tatort: Hmb.-Harburg, Sand

Eine 43-jährige Spielhallenaufsicht ist von einem unbekannten Täter mit einer Pistole bedroht und beraubt worden. Das Raubdezernat hat die Ermittlungen übernommen.

Die Angestellte befand sich allein in der Spielhalle hinter dem Tresen. Plötzlich trat ein maskierter bewaffneter Mann in das Geschäft, ging gezielt auf die Angestellte zu und bedrohte sie mit der Waffe. Er forderte Geld, deren Herausgabe die Geschädigte verweigerte. Nun lud der Täter die Waffe durch und drohte, ihr in den Kopf zu schießen. Die 43-Jährige öffnete die Kasse, woraus der Täter Scheine und zwei Kästen mit 2-Euro Münzen entnahm. Der Täter flüchtete mit seiner Beute und die Angestellte drückte den Alarmknopf.

Bei Eintreffen der Polizei stand die Geschädigte merklich unter dem Einfluss des Geschehens. Sie teilte mit, der Täter habe etwa 300 Euro erbeutet, da sie die Tageseinnahmen bereits im Tresor verschlossen hatte. Der Täter soll etwa 175 bis 180 cm groß und schlank sein. Er sprach deutsch mit ausländischem Akzent. Zur Tatzeit trug er eine schwarze Jacke mit aufgesetzter Kapuze und eine schwarze Hose. Maskiert hatte er sich mit einem Schal, den er sich um die untere Gesichtshälfte geschlungen hatte.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst, Tel. 4286-56789.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: