Polizei Hamburg

POL-HH: 130916-3. Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung

Hamburg (ots) - Tatzeit: 15.09.2013, 14:37 Uhr Tatort: Hamburg-Altona-Nord, Stresemannstraße

Die Hamburger Polizei fahndet nach einem unbekannten jungen Mann, der gestern Nachmittag einen 25-jährigen Hamburger durch einen Messerstich schwer verletzt hat.

Der Geschädigte war mit rund 100 weiteren Gästen in einem Lokal zur "After Hour". Dabei geriet er aus bislang unbekannten Gründen mit dem Unbekannten in einen Streit, in dessen Verlauf der Täter plötzlich ein Messer zog und damit auf den 25-Jährigen einstach. Anschließend flüchtete er aus dem Lokal in die Holstenstraße und weiter in die Eggerstedtstraße. Zeugen, die den Mann verfolgten, verloren ihn kurz vor dem Zeiseweg aus den Augen. Der Täter wird wie folgt beschrieben:

   -	nordafrikanisches Erscheinungsbild -	25 bis 30 Jahre alt -	175 
bis 180 cm groß, schlanke Figur -	sehr kurze, dunkle Haare -	 Narben 
auf der Wange -	dunkle Bekleidung 

Der Geschädigte erlitt eine Bauchverletzung und kam in ein Krankenhaus, wo er umgehend operiert wurde. Nach Auskunft der Ärzte war die Verletzung nicht lebensbedrohlich.

Die weiteren Ermittlungen hat der Kriminaldauerdienst übernommen. Nahezu alle Beteiligten standen unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln bzw. Alkohol und konnten zur Tat keine Angaben machen. Der Geschädigte konnte bislang nicht vernommen werden.

Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: