Polizei Hamburg

POL-HH: 130911-1. Drei Tatverdächtige nach versuchtem Trickdiebstahl dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 10.09.2013, 14:35 Uhr Tatort: Hamburg-Hoheluft, Lehmweg

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 23 haben gestern Nachmittag drei Rumänen im Alter von 25 und 28 Jahren wegen des Verdachts des versuchten Trickdiebstahls vorläufig festgenommen.

Den Fahndern fielen die drei Männer auf, weil diese in der Hoheluftchaussee scheinbar mehrere Geschäfte ausspähten. Dann jedoch folgten zwei der Männer einer alten Dame in ein Wohnhaus, während der Dritte vor der Tür offenbar als "Schmieresteher" zurückblieb.

Die Fahnder begaben sich ebenfalls zu dem Haus und konnten die Tatverdächtigen beim Verlassen vorläufig festnehmen.

Wie sich bei der Befragung der alten Dame herausstellte, hatten die beiden 25-Jährigen auf dem Rollator der 86-Jährigen einen Stadtplan ausgebreitet und nach einem Krankenhaus gefragt. Dabei versuchte einer der Täter ständig, das Halstuch der Geschädigten beiseite zu schieben. Die 86-Jährige, die ihre Halskette schützen wollte, wehrte diese Versuche jeweils mit Handschlägen ab. Dann bemerkte sie plötzlich, dass ihre Handtasche im Rollator geöffnet worden war und einer der Täter ihr Portemonnaie in der Hand hielt. Der Täter gab ihr daraufhin die Geldbörse sofort zurück und verließ dann mit seinem Komplizen das Haus, ohne Stehlgut erlangt zu haben. Vor der Tür wurden sie bereits von den Polizeibeamten erwartet und vorläufig festgenommen.

Die weiteren Ermittlungen übernahm das Fachkommissariat für Trick- und Taschendiebstahl, ZD 63. Die drei beschuldigten Rumänen (25, 25, 28) machten zum Tatvorwurf keine Aussagen und lassen sich anwaltschaftlich vertreten. Der 28-Jährige ist über die geschilderte Tat hinaus aufgrund eines Spurenabgleichs dringend tatverdächtig, im Juli dieses Jahres in einem Seniorenheim einen Trickdiebstahl zum Nachteil einer 75-jährigen Geschädigten begangen zu haben.

Alle Beschuldigten wurden einem Haftrichter vorgeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: