Polizei Hamburg

POL-HH: 130910-1. Versuchter Betrug mit gestohlenem Wohnmobil - Drei Festnahmen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 05.09.2013, 14:00 Uhr Tatort: Hamburg-St.Georg, Hachmannplatz

Drei Männer aus Serbien-Montenegro und Mazedonien im Alter von 40, 42 und 55 Jahren sind wegen des Verdachts des versuchten Betruges von Zivilfahndern des Polizeikommissariates 11 vorläufig festgenommen worden. Die Kripo in Hamburg-Neugraben (PK 47) führt die abschließenden Ermittlungen.

Ein 61-jähriger Mann aus Baden-Württemberg war mit seiner Frau auf dem Weg nach Hamburg, um ein Wohnmobil zu kaufen. Der Mann aus dem Breisgau wollte hier das Fahrzeug der Marke "Dethleffs Globebus" erwerben, das zuvor im Internet angeboten worden war. Während der Fahrt entdeckte die Frau auf einer Internetplattform ein identisches Wohnmobil. Der Anbieter, ein Autohaus in Bargteheide, wies in der Annonce darauf hin, dass dieses Fahrzeug wenige Tage zuvor gestohlen worden sei.

Das Ehepaar hatte nach dieser Entdeckung ernsthafte Zweifel an der Seriosität des Anbieters und nahm am Hauptbahnhof Kontakt mit der Polizei auf. Zivilfahnder des PK 11 beobachteten das Treffen der Baden-Württemberger mit dem 55-Jährigen, der augenscheinlich Kontakt mit den anderen beiden Männern hatte. Das Ehepaar sollte zusammen mit dem 55-Jährigen in einem Taxi nach Hamburg-Allermöhe fahren, um dort das Fahrzeug zu besichtigen. Die drei Männer wurden wegen des Verdachts des Betruges vorläufig festgenommen. Die Beamten stellten Beweismaterial sicher, insbesondere einen Wohnmobilschlüssel; die Ermittlungen wurden dann von der Kripo in Hamburg-Neugraben übernommen.

Die beiden Baden-Württemberger hatten ein Foto aus dem Verkaufsangebot bei sich, auf dem das Wohnmobil in der Nähe eines alten Bauernhofes zu sehen war. Beamte der Außenstelle Allermöhe vom Polizeikommissariat 43 erkannten den Bauernhof. Dort stellten die Polizeibeamten dann ein Wohnmobil sicher. Die Ermittlungen ergaben schnell, dass es sich dabei um das in Bargteheide entwendete Fahrzeug handelte. Nach jetzigen Erkenntnissen muss davon ausgegangen werden, dass der Fahrzeugschlüssel bei einer Probefahrt ausgetauscht wurde und wenig später das Wohnmobil mit dem Originalschlüssel entwendet wurde.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 42-jährige Mazedonier entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Die beiden 40 und 55 Jahre alten Beschuldigten wurden einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehle erließ.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: