Polizei Hamburg

POL-HH: 130901-4. Mutmaßlicher Kokaindealer festgenommen

Hamburg (ots) - Zeit: 30.08.2013, 11:00 Uhr Ort: Hamburg-Harburg, Wetternstraße

Beamte des Polizeikommissariates St.Georg (PK 113) haben einen 33-jährigen Algerier wegen des Verdachts des Kokainhandels vorläufig festgenommen. Er wurde anschließend einem Haftrichter zugeführt.

Die Beamten des PK 113 hatten umfangreiche Hinweise darauf, dass der Algerier mit Betäubungsmitteln handelt. Sie beantragten über die Staatsanwaltschaft Hamburg einen Observations- und Durchsuchungsbeschluss beim Amtsgericht Hamburg. Als die Polizisten am Freitag das Zimmer des 33-Jährigen in der Wetternstraße betraten, trafen sie den Beschuldigten an und stellten insgesamt 40 Gramm Kokain in sogenannten "Fingerlingen", 2.855 Euro mutmaßlicher Dealgeld, fünf Messer und zehn Mobiltelefone sicher. Der Algerier wurde vorläufig festgenommen.

In seiner Vernehmung räumte er den Handel mit Kokain ein. Insgesamt will er dabei etwa 400 Gramm Kokain an verschiedene Abnehmer verkauft haben. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er der Haftabteilung im Untersuchungsgefängnis zugeführt. Die Ermittlungen dauern an.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: