Polizei Hamburg

POL-HH: 130825-2. Festnahmen nach Raub

Hamburg (ots) - Tatzeit: 24.08.2013, 02:48 Uhr Tatort: Hmb.-Harburg, Eißendorfer Straße

Drei Jugendliche (15, 17 und 18 Jahre alt) sind wegen Verdacht des Raubes vorläufig festgenommen worden. Sie wurden nach Vernehmung und erkennungsdienstlicher Behandlung entlassen.

Die Beschuldigten fragten einen 61-jährigen Passanten nach der Uhrzeit. Plötzlich erhielt er einen Faustschlag ins Gesicht. Der 61-Jährige ging zu Boden und prallte mit dem Hinterkopf gegen einen Metallzaun. Die Täter flüchteten und das Opfer rief die Polizei. Bei Eintreffen der Polizisten teilte der 61-Jährige mit, seine Geldbörse sei geraubt worden. Er wurde mit einer Platzwunde ins Krankenhaus gebracht. Die Täter beschrieb er als "junge Südländer".

Die Fahndung mit vier Streifenwagen führte zur vorläufigen Festnahme der Beschuldigten. In der Vernehmung belasteten sich die Tatverdächtigen gegenseitig. Das Raubgut konnte nicht aufgefunden werden. Beamte der ZD 66 übernahmen die weiteren Ermittlungen.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: