Polizei Hamburg

POL-HH: 130823-5. Festnahme nach Kfz.-Diebstahl und Verdacht der Trunkenheit im Verkehr

Hamburg (ots) - Tatzeit: 22.08.2013, 21:30 Uhr bis 23.08.2013, 06:27 Uhr Tatort: Hmb.-St. Georg, Nagelsweg und Autobahnraststätte Stillhorn-Ost

Ein 28-jähriger Pole ist nach einer Trunkenheitsfahrt in einem gestohlenen BMW von der Polizei angetroffen und vorläufig festgenommen worden. Die Kripo am PK 41 hat die Ermittlungen übernommen.

Aufgrund eines Einsatzes befand sich die Besatzung des Peter 44/1 an der Tankstelle Stillhorn-Ost. Ein Mitarbeiter der Tankstelle teilte den Polizisten mit, dass ihm ein BMW-Fahrer aufgefallen sei, der deutlich nach Alkohol gerochen habe. Der Mann sei in Richtung der Toiletten gegangen. Die Polizeibeamten nahmen den 28-Jährigen in Empfang, als er die Toilette verließ. Auch sie stellten starken Alkoholgeruch fest. Auf Vorhalt teilte er mit, er sei nicht gefahren. Einen Fahrzeugschlüssel besitze er auch nicht. Die Polizisten schauten sich die Bilder aus der Videoüberwachung auf dem Tankstellengelände an. Deutlich zu sehen war der 28-Jährige in dem schwarzen BMW, wie er an die Tanksäule fuhr, das Fahrzeug betankte und anschließend zur Kasse ging. Ein Alkotest ergab einen Atemalkoholwert von 2,43 Promille. Einen Fahrzeugschlüssel hatte der 28-Jährige nicht bei sich. Deshalb durchsuchten die Beamten die Toilette, die er zuvor aufgesucht hatte. Eingeklemmt hinter dem Spülkasten steckte ein Schlüssel, der allerdings nicht zu einem BMW gehört. Bei der Untersuchung des BMW stellten die Polizeibeamten fest, dass das Fahrzeugschloss aufgestochen und die Fin von der Fensterscheibe sowie aus dem Motorraum entfernt worden war.

Der 28-Jährige wurde vorläufig festgenommen und zum PK 44 gebracht. Hier wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Ermittlungen ergaben, dass der 28-Jährige bis zum 27.08.2013 eine Fahrerlaubnissperre hat, sodass auch wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt wird.

Der Halter des BMW hatte den Diebstahl seines Fahrzeuges aus dem Nagelsweg noch gar nicht bemerkt.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: