Polizei Hamburg

POL-HH: 130823-1. Leckage in der Außenhaut eines Binnentankers - Gewässerverunreinigung

Hamburg (ots) - Zeit: 23.08.2013, 02:25 Uhr Ort: Hamburger Hafen, Blumensandhafen

In der vergangenen Nacht ist es beim Beladen des deutschen Binnentankmotorschiffes "Altenberge" (Länge 81,99 m, Breite 8,99 m, Tragfähigkeit: 1.094 to, Heimathafen: Haren/Ems) zu einer Gewässerverunreinigung gekommen. Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Nach ersten Erkenntnissen der Wasserschutzpolizei sollte das Binnentankschiff "Altenberge" mit 940 Tonnen Diesel beladen werden. Während des Ladevorganges trat plötzlich Diesel aus einem Ladetank aus und verunreinigte das Gewässer. Die "Altenberge" hatte auf der Backbordseite unterhalb der Wasserlinie eine Leckage in der Außenhaut. Als der Schiffsführer (54) die Gewässerverunreinigung bemerkte, wurde der Beladungsvorgang sofort unterbrochen. Ein Mitarbeiter des Tanklagers und der Schiffsführer verständigten die Wasserschutzpolizei. Es wurde daraufhin begonnen, alle Tanks des Binnenschiffes leer zu pumpen, Ölsperren auszubringen.

Die Besatzung des Funkstreifenbootes Elbe 22 und der Polizeihubschrauber Libelle stellten fest, dass das Hafenwasser auf einer Fläche von etwa 50.000 m² verunreinigt war. Die Verunreinigung erstreckte sich ausschließlich auf den Blumensandhafen.

Die Wasserschutzpolizei zog Gewässerproben sowie Vergleichsproben zur Beweissicherung.

Ein Mitarbeiter der Behörde für Stadtentwicklung erschien vor Ort.

Die Wasserschutzpolizei sprach ein vorläufiges Auslaufverbot aus.

Die "Altenberge" wird eine Werft anlaufen. Sobald die "Altenberge" auf Slip liegt, setzt die Wasserschutzpolizei die Ermittlungen fort, um die Ursache für die Leckage zu klären.

Die Ermittlungen dauern an.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: