Polizei Hamburg

POL-HH: 130818-1. Festnahme nach einer Schandtat in Hamburg-Bergedorf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 17.08.2013, 21:38 Uhr Tatort: Hamburg-Bergedorf, Bergedorfer Straße/Serrahnstraße

Beamte des Polizeikommissariates 43 haben am Samstagabend einen 36-jährigen Hamburger vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, mit einem Messer ein Hakenkreuz in den Stein eines Denkmals geritzt zu haben.

Passanten hatten den 36-Jährigen dabei beobachtet, wie er an einem Denkmal, das zum Gedenken an die polnischen Zwangsarbeiter im Nationalsozialismus errichtet wurde, zunächst Blumen zertrat. Anschließend ritzte er ein Hakenkreuz in den Stein des Denkmals und urinierte auf die im Boden eingelassene Gedenktafel. Die Zeugen informierten die Polizei. Die eintreffenden Polizeibeamten konnten den Tatverdächtigen vorläufig festnehmen.

Bei seiner Durchsuchung stellten die Beamten ein Einhandmesser sicher. Ein Alkotest ergab 2,07 Promille.

Der Beschuldigte wurde erkennungsdienstlich behandelt und nach seiner Ausnüchterung aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: