Polizei Hamburg

POL-HH: 130815-1. Gefährliche Körperverletzung im Straßenverkehr

Hamburg (ots) - Tatzeit: 14.08.2013, 16:40 Uhr Tatort: Hmb.-Hamm, Osterbrook

Ein 56-Jähriger wird beschuldigt, einen 51-Jährigen mit einem Baseballschläger verletzt zu haben, weil er einen Fahrfehler beging und der 51-Jährige ihn deshalb zur Rede stellen wollte. Die Kripo am PK 41 ermittelt.

Ein Volvo und ein Fiat Ducato befuhren nebeneinander den Grevenweg in Richtung Wendenstraße. In Höhe der Kreuzung fuhr der 56-Jährige in seinem Volvo geradeaus, obwohl er sich auf dem Rechtsabbieger befand. Dadurch behinderte er den 51-Jährigen Fiat-Fahrer, der ihn deswegen zur Rede stellen wollte und dem Volvo folgte.

An der Kreuzung Süderstraße / Grevenweg hielten die Fahrzeuge wieder nebeneinander. Der Streit begann, indem der 56-Jährige durch das geöffnete Fenster in das Fahrzeug des 51-Jährigen spuckte. Die Fahrt ging weiter bis zur Straße Osterbrook, wo beide ihre Fahrzeuge stoppten. Der 51-Jährige stieg aus und ging zur Fahrertür des Volvo. Nach Zeugenaussagen zog der Volvo-Fahrer den 51-Jährigen ins Fahrzeug, drückte dessen Kopf herunter und schlug mit einem Gegenstand mehrfach auf den Hinterkopf des Geschädigten ein. Anschließend sei er aus dem Fahrzeug gestiegen, habe etwas in einem Gebüsch versteckt und sei zum Tatort zurückgekehrt.

Die inzwischen eingetroffenen Polizeibeamten fanden etwa 50 Meter vom Tatort entfernt einen Baseballschläger, der offenbar als Tatwaffe benutzt wurde. Der 56-Jährige wurde vorläufig festgenommen und nach erkennungsdienstlicher Behandlung entlassen.

Der 51-Jährige konnte nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus verlassen.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: