Polizei Hamburg

POL-HH: 130812-1. Zeugenaufruf nach Raub auf Kioskangestellten

Hamburg (ots) - Tatzeit: 11.08.2013, 22:00 Uhr Tatort: Hamburg-Farmsen-Berne, Berner Heerweg

Die Hamburger Polizei fahndet nach einem unbekannten Südländer, der gestern Abend den Angestellten eines Kiosks überfallen, geschlagen und beraubt hat. Das Raubdezernat im Landeskriminalamt, LKA 43, hat die Ermittlungen übernommen.

Der Kiosk hatte bereits geschlossen und der allein anwesende Angestellte (18) war in einem rückwärtigen Raum mit der Tagesabrechnung beschäftigt, als plötzlich ein lauter Knall aus dem Verkaufsraum zu hören war.

Kurz darauf stand ein Mann mit einem Messer vor ihm. Der Unbekannte schlug den Angestellten mit dem Messergriff nieder und trat auf ihn ein. Anschließend raubte er das offen auf dem Tisch liegende Bargeld, trat nochmals auf den am Boden liegenden Geschädigten ein und flüchtete schließlich in Richtung Alte Berner Straße.

Der 18-jährige Angestellte erlitt mehrere Prellungen und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Die alarmierten Polizeibeamten stellten am Tatort fest, dass der Täter die Eingangstür zum Kiosk eingetreten hatte.

Eine Sofortfahndung mit sechs Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme des Räubers. Er wird wie folgt beschrieben:

   -	Südländer -	20 bis 30 Jahre alt -	ca. 175 cm groß und schlank -	
dunkler Bart -	Bekleidung: schwarzer Kapuzenpullover, schwarze Hose, 
schwarze Schuhe -	Bewaffnung: Küchenmesser 

Hinweise zu dem Täter nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: