Polizei Hamburg

POL-HH: 130801-4. Zwei Festnahmen nach versuchtem Kfz-Diebstahl

Hamburg (ots) - Tatzeit: 01.08.2013, 02:17 Uhr Tatort: Hmb.-Harvestehude, Rothenbaumchaussee/Hagedornstraße

Zivilfahnder des Polizeikommissariates 17 haben in der vergangenen Nacht zwei 35 und 40 Jahre alte Polen wegen des Verdachts des versuchten Kfz-Diebstahls vorläufig festgenommen.

Die Fahnder wurden auf die beiden Tatverdächtigen aufmerksam, weil sie sich ganz offensichtlich für abgestellte Fahrzeuge interessierten. Plötzlich sahen die Beamten, wie an einem Audi RS 5 (Zeitwert: 85.000 Euro) die Scheinwerfer kurz aufleuchteten und sich anschließend beide Tatverdächtige entfernten. Die Beamten überprüften den Pkw und stellten fest, dass dieser offenbar zum Diebstahl vorbereitet worden war, das Türschloss war entfernt worden.

Kurze Zeit später kamen die beiden Tatverdächtigen mit einem Pkw Audi A4 vorgefahren und hielten in der Nähe des RS 5 an. Zusammen mit zwischenzeitlich alarmierten Funkstreifenwagenbesatzungen wurden die beiden Polen (35, 40) vorläufig festgenommen, ihr Fahrzeug sichergestellt.

Ebenso wurde der Audi RS 5 zur kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt.

In der Nähe des Festnahmeortes konnte eine Tasche mit verschiedenen Schraubenschlüsseln und Diebstahlswerkzeug gefunden und sichergestellt werden.

Die weiteren Ermittlungen hat das Landeskriminalamt 46, Fachkommissariat Spezielle Kfz-Delikte, übernommen. Die zuletzt im Dezember wegen eines vergleichbaren Delikts aufgefallenen Beschuldigten machten zum Tatvorwurf keine Aussagen. Sie wurden einem Haftrichter zugeführt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: