Polizei Hamburg

POL-HH: 130731-4. Wasserschutzpolizei weist zwei "blinde Passagiere" zurück

Hamburg (ots) - Zeit: 30.07.2013, 21:30 Uhr, Ort: Hamburger Hafen, Containerterminal Burchardkai

Wasserschutzpolizeibeamte haben zwei ghanaische Jugendliche (16, 17) zurückgewiesen, die sich in Abidjan (Elfenbeinküste) unbemerkt an Bord des zypriotischen Containerschiffes "ANNABELLE SCHULTE" (Länge 210 m, Breite 30 m, BRZ 27.093) geschlichen hatten. Die Ermittlungen führt das Wasserschutzpolizeikommissariat 1.

Der Wasserschutzpolizei wurde gemeldet, dass sich an Bord der "ANNABELLE SCHULTE" zwei sogenannte Einschleicher ("blinde Passagiere") befinden. Besatzungsmitglieder hatten die Jugendlichen auf der Seereise von Dakar nach Tilbury entdeckt.

Wasserschutzpolizisten fertigten die "ANNABELLE SCHULTE" gestern Abend am Liegeplatz des Containerterminals Burchardkai grenzpolizeilich ab. Die Ghanaer waren nicht im Besitz der erforderlichen Grenzübertrittspapiere. Sie wurden aus diesem Grund von den Beamten zurückgewiesen, zur Sicherung der Wiederausreise in Gewahrsam genommen und zum Wasserschutzpolizeikommissariat 1 gebracht.

Ermittlungen ergaben, dass die Jugendlichen aus wirtschaftlichen Gründen nach Europa wollten.

Die Ghanaer sollen heute mit einem Flugzeug in ihr Heimatland zurückgeführt werden.

Die "ANNABELLE SCHULTE" wird heute Mittag den Hamburger Hafen verlassen.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: