Polizei Hamburg

POL-HH: 130730-3. Zwei Festnahmen nach versuchtem Straßenraub

Hamburg (ots) - Tatzeit: 30.07.2013, 02:15 Uhr Tatort: Hamburg-Othmarschen, Behringstraße

Beamte des Polizeikommissariates 25 haben zwei 16 und 18 Jahre alte Hamburger wegen des Verdachts der versuchten räuberischen Erpressung vorläufig festgenommen.

Der Geschädigte (18) saß mit einer Freundin an der Bushaltestelle Philosophenweg, als die beiden Tatverdächtigen an ihn herantraten. Der 16-Jährige war dem Geschädigten flüchtig bekannt, den 18-jährigen Begleiter hatte er noch nie gesehen. Der 18-Jährige schlug ihm plötzlich ins Gesicht, woraufhin der Geschädigte nach Hause gehen wollte und sich in Richtung Behringstraße begab. Der Unbekannte folgte ihm und verlangte unter Androhung weiterer Gewalt die Aushändigung seines Handys. Der Geschädigte flüchtete auf eine Tankstelle und verständigte die Polizei.

Im Rahmen einer Sofortfahndung konnten die beiden Tatverdächtigen am Othmarscher Kirchenweg von der Besatzung des Funkstreifenwagens Peter 25/10 vorläufig festgenommen werden. Die Beamten stellten außerdem die mitgeführten Fahrräder sicher, da die Eigentumsverhältnisse nicht geklärt werden konnten.

Kriminalbeamte des Zentralen Ermittlungskommissariates West, ZD 64, übernahmen die weitere Sachbearbeitung. Die beiden Beschuldigten machten keine Aussage. Sie wurden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen mangels Haftgründen entlassen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: