Polizei Hamburg

POL-HH: 130719-1. Fahrradgroßkontrolle in Hamburg

Hamburg (ots) - Zeit: 18.07.2013, 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr Ort: Hamburg, erweiterter Innenstadtbereich

Die Fahrradstaffel der Polizei Hamburg (VD 214) hat gestern mit Unterstützung von Beamten der Bereitschaftspolizei (DE 333) eine Kontrolle zur Bekämpfung der Hauptunfallursachen bei Unfällen mit Radfahrern durchgeführt.

Das Missachten von Rotlicht und das Befahren der falschen Radwegseite sind die Hauptunfallursachen. Die gestrige Kontrolle zeigte erneut, dass sich Radfahrer nicht an die geltenden Verkehrsvorschriften halten.

Die Beamten hatten an den vier Kontrollstellen in der Stresemannstraße, der Rentzelstraße, dem Grindelberg und der Tarpenbekstraße insgesamt 184 Radfahrverstöße festgestellt. Dabei war die Missachtung von Rotlicht mit 150 Verstößen das häufigste Delikt. In 16 Fällen wurde von Radlern die falsche Radwegseite befahren, 12 Radfahrer telefonierten mit einem Mobiltelefon während der Fahrt. Weitere sechs Ordnungswidrigkeitenanzeigen wurden wegen Mängeln an der Bremseinrichtung gefertigt.

Veh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56215
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: