Polizei Hamburg

POL-HH: 130707-1. Festnahme nach versuchtem Totschlag

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.07.2013, 00:50 Uhr Tatort: Hmb.-Allermöhe, Gertrud-Bäumer-Stieg

Ein 45-Jähriger wurde durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt. Ein 49-Jähriger konnte als Tatverdächtiger ermittelt werden. Er ist dem Amtsgericht Hamburg zugeführt worden.

Anlässlich einer Familienfeier befand sich der 45-Jährige bei Freunden auf der Terrasse eines Reihenhauses im Anna-Siemens-Gang. Plötzlich entbrannte zwischen dem 45-Jährigen und seinem Bruder ein Streit und beide gingen auf die Straße. Hier soll der 45-Jährige seinen Bruder angegriffen haben. Der 49-Jährige räumte in seiner späteren Vernehmung ein, er habe seinen Bruder mit einem Messer verletzt.

Der 45-Jährige erlitt eine lebensbedrohliche Bauchstichwunde und Schnittverletzung am linken Unterarm mit arterieller Blutung. Nach einer Notoperation ist der 45-Jährige nach Auskunft der Ärzte stabil.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: