Polizei Hamburg

POL-HH: 130702-4. Versuchter Raub auf Spielhalle - Zeugenaufruf

Hamburg (ots) - Tatzeit: 01.07.2013, 22:49 Uhr Tatort: Hamburg-Lohbrügge, Lohbrügger Landstraße

Die Hamburger Polizei fahndet nach einem jungen Mann, der gestern Abend einen versuchten Raubüberfall auf eine Spielhalle verübt hat und anschließend unerkannt flüchten konnte. Das Raubdezernat hat die Ermittlungen übernommen.

Der Unbekannte betrat nach Betriebsschluss die Spielhalle und ging auf den allein anwesenden Angestellten (26) zu, der im Bereich des Tresens Schreibarbeiten ausführte. Der Täter hatte seine Hand in einem schwarzen Beutel verborgen und deutete an, hierin eine Waffe zu halten. Er forderte den 26-Jährigen zur Herausgabe der Geschäftseinnahmen auf, anderenfalls würde er "abdrücken".

Der Angestellte zeigte dem Täter die Überwachungskameras und nahm sein Telefon in die Hand, um die Polizei zu rufen. Der Täter versuchte daraufhin, dem Angestellten das Telefon zu entreißen. Als ihm dies nicht gelang, flüchtete er ohne Beute aus der Spielhalle und lief in Richtung Lohbrügge davon.

Eine Sofortfahndung mit mehreren Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme des Täters. Er wird wie folgt beschrieben:

   -	Südländer -	ca. 25 Jahre alt -	170 bis 175 cm groß, kräftige 
Statur -	leichter Oberlippenbart -	alkoholisiert -	schwarze 
Winterjacke mit Kapuze, schwarze Turnschuhe mit weißer Sohle, 
schwarzer Stoffbeutel 

Hinweise zu der beschriebenen Person nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: