Polizei Hamburg

POL-HH: 130630-1. Öffentlichkeitsfahndung nach Raub auf Taxifahrer - Tatverdächtige stellen sich der Polizei (siehe auch Pressemitteilung Nr. 2 vom 13.06.2013)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 27.12.2013, 22:05 Uhr Tatort: Hamburg-Rothenburgsort, Marckmannstraße

Die Hamburger Polizei fahndete mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach drei unbekannten Tätern, die Ende Dezember einen Taxifahrer ausgeraubt hatten. Am Freitag stellten sich daraufhin drei Tatverdächtige (21, 22, 22) am Polizeikommissariat 37.

Der geschädigte Taxifahrer (54) hatte die drei Täter in Hmb.-Eimsbüttel mit Fahrtziel Marckmnnstraße aufgenommen. Hier angekommen, hielt einer der Täter dem 54-Jährigen einen spitzen Gegenstand an den Hals, während die anderen beiden Täter das Navigationsgerät und Bargeld des Taxifahrers raubten. Ein Zeuge beobachtete anschließend, wie die Täter einen Bus bestiegen und darin flüchteten. Mit den Fotos aus der Überwachungskamera des Busses leitete die Polizei eine Öffentlichkeitsfahndung ein.

Daraufhin stellten sich die Tatverdächtigen, zwei Afghanen (21, 22) und ein 22-jähriger Deutscher am Freitagabend in Begleitung ihrer Rechtsanwälte der Polizei und gaben an, die Gesuchten zu sein. Aussagen zur Tat machten sie nicht. Sie wurden nach erkennungsdienstlicher Behandlung einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de
Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: