Polizei Hamburg

POL-HH: 130628-5. Verfolgung nach Trunkenheitsfahrt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 28.06.13, 05:20 Uhr Tatort: Hmb.-Schnelsen und Hmb.-Eidelstedt

Ein 41-Jähriger ist nach Verdacht der Trunkenheit im Straßenverkehr von Polizeibeamten vorläufig festgenommen worden.

Beamte der Landesbereitschaftspolizei, die nach dem Dienst auf dem Heimweg waren, sahen einen Lkw Daimler Chrysler, der in Schlangenlinien geführt wurde. Sie folgten dem Fahrzeug und forderten Streifenwagen zur Unterstützung an. Im Bereich der AS-Schnelsen in Fahrtrichtung Süden nahmen die Streifenwagen die Verfolgung auf. Trotz eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn reagierte der Fahrer nicht auf Anhaltezeichen, sondern beschleunigte das Fahrzeug. Die Fahrt ging über die BAB 7 und die A 23 über die Holsteiner Chaussee und den Hörgensweg. Im Bereich Baumacker stand ein Streifenwagen quer, um den Raser zu stoppen. Der Lkw fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf den Streifenwagen zu und wich dann im letzten Moment über den Gehweg aus. Der Fahrer sprang aus dem Fahrzeug und flüchtete. Die eingesetzten Beamten entdeckten den 41-Jährigen schließlich in der Nähe auf einer Terrasse, wo er versucht hatte, sich zu verstecken. Den Schlüssel zum LKW hatte er bei sich.

Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen. Er roch deutlich nach Alkohol, lehnte einen Alkotest jedoch ab. Dem 41-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: