Polizei Hamburg

POL-HH: 130628-4. Gefährliche Körperverletzung - zwei Festnahmen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 27.06.2013, 21:10 Uhr Tatort: Hamburg-Ottensen, Bahrenfelder Straße

Beamte des Polizeikommissariates 21 haben gestern Abend zwei 20 und 47 Jahre alte Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Ihnen wird eine gefährliche Körverletzung vorgeworfen.

Der 47-Jährige wird verdächtigt, seinen ehemaligen Mitarbeiter (39) wiederholt bedroht zu haben, um ihn zur Rückzahlung mehrerer Hundert Euro zu nötigen. Der 39-Jährige ließ sich schließlich gestern Abend zu einer klärenden Aussprache überreden. Diese sollte in der Bahrenfelder Straße vor einem Eiscafé stattfinden. Als der 39-Jährige am vereinbarten Ort eintraf, wurde er sofort von dem 47-Jährigen, seinem 20-jährigen Sohn sowie einem dritten, bislang unbekannten Täter, angegriffen. Der Geschädigte wurde zu Boden geschlagen, getreten und mit Mobiliar des Eiscafés (Stühle, Werbeschild) traktiert. Im weiteren Verlauf wurde auch ein Schwager des Geschädigten angegriffen, der dem 39-Jährigen zu Hilfe kam. Anschließend flüchteten die Männer in einem Pkw. Zeugen, die den Vorfall beobachtet hatten, verständigten die Polizei.

Der 39-Jährige wurde schwer verletzt (Kopfverletzungen, Nasenbeinbruch, multiple Prellungen) und noch vor Ort von einem Arzt versorgt. Anschließend wurde er in ein Krankenhaus transportiert.

Im Rahmen einer Sofortfahndung konnte der flüchtige Pkw von der Besatzung des Funkstreifenwagens Peter 21/4 gestoppt und zwei der Tatverdächtigen vorläufig festgenommen werden. Die dritte Person (Südländer, 25 bis 30 Jahre alt, 180 bis 185 cm groß) befand sich nicht mehr im Fahrzeug.

Die weiteren Ermittlungen hat der Kriminaldauerdienst übernommen. Die beiden Beschuldigten machten keine Angaben zum Tatvorwurf. Sie wurden erkennungsdienstlich behandelt und der 20-Jährige mangels Haftgründen entlassen. Der 47-Jährige wurde einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: