Polizei Hamburg

POL-HH: 130626-5. Verdacht des versuchten Raubes auf Tankstelle - Zwei Festnahmen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 25.06.2013, 21:56 Uhr Tatort: Hamburg-Hausbruch, Neuwiedenthaler Straße

Beamte des Polizeikommissariates 47 haben zwei 18 und 20 Jahre alte Tatverdächtige wegen des Verdachts des versuchten Raubes vorläufig festgenommen. Das Raubdezernat im Landeskriminalamt, LKA 43, hat die Ermittlungen übernommen.

Ein Tankstellenangestellter beobachtete über die Videoüberwachungsanlage, wie zwei maskierte junge Männer das Gelände betraten und den Shop betreten wollten. Der Angestellte hatte den Verkaufsraum jedoch zu Geschäftsschluss bereits verschlossen. Unverrichteter Dinge kehrten die Männer um und verließen die Tankstelle. Der Angestellte alarmierte die Polizei und übermittelte eine detaillierte Täterbeschreibung.

Im Rahmen einer Sofortfahndung mit sechs Funkstreifenwagen konnten daraufhin zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden, eine dritte Person konnte entkommen. Die beiden 18 und 20 Jahre alten Türken wurden dem PK 47 zugeführt.

Ermittler des Raubdezernates konnten nach Einsichtnahme in die Aufzeichnungen der Videoüberwachungsanlage den Tatverdacht gegen den 20-jährigen Beschuldigten erhärten. Dem 18-Jährigen konnte keine Tatbeteiligung zugeordnet werden; er wurde deshalb nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Bei dem 20-Jährigen stellten die Beamten ein Einhandmesser sicher. Er machte keine Angaben zum Tatvorwurf und wurde nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung mangels Haftgründen entlassen. Die weiteren Ermittlungen, insbesondere nach dem zweiten maskierten Täter, dauern an. Er ist ca. 170 cm groß und schlank. Zur Tatzeit trug er einen schwarzen Kapuzenpullover, eine schwarze Jogginghose mit weißen Streifen, weiße Turnschuhe und als Maskierung einen schwarzen Schal.

Hinweise zu dem Unbekannten nimmt die Verbindungsstelle im LKA unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: