Polizei Hamburg

POL-HH: 130624-1. Versuchter Handtaschenraub - Zuführung

Hamburg (ots) - Tatzeit: 23.06.2013, 15:00 Uhr Tatort: Hamburg-Altona, Stresemannstraße/Oelkersallee

Beamte des Polizeikommissariates 21 haben gestern Nachmittag durch die tatkräftige Unterstützung mehrerer Zeugen eine 33-jährige Deutsche wegen des Verdachts des versuchten Raubes vorläufig festnehmen können.

Die Geschädigte (59) wollte gerade die Stresemannstraße (Höhe Oelkersallee) überqueren, als die Tatverdächtige von hinten an sie herantrat, den Schulterriemen ihrer Tasche durchschnitt und anschließend an der Handtasche zerrte. Dabei gelang es ihr, das Portemonnaie herauszunehmen.

Die 59-Jährige wehrte sich heftig, schlug mit ihrem Regenschirm nach der Räuberin und rief laut um Hilfe. Mehrere Passanten wurden daraufhin auf das Geschehen aufmerksam und kamen der Geschädigten zur Hilfe. Sie hielten die Tatverdächtige bis zum Eintreffen der Polizeibeamten fest.

Die 33-Jährige wurde vorläufig festgenommen, das vermutliche Tatwerkzeug, eine Schere, sichergestellt.

Die weiteren Ermittlungen hat das Zentrale Ermittlungskommissariat West, ZD 64, übernommen. Die bereits kriminalpolizeilich wiederholt in Erscheinung getretene Beschuldigte machte keine Aussage. Sie wurde einem Haftrichter zugeführt.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: