Polizei Hamburg

POL-HH: 130623-3. 5-Jähriger mit Papas Auto unterwegs ...

Hamburg (ots) - Zeit: 21.06.2013, 09:10 Uhr Ort: Hmb.-Finkenwerder, Uhlenhoffweg

Ein 5-Jähriger verursachte Schäden an zwei Krädern und einem Auto, als er versuchte, Papas Auto zu starten. Die Polizeibeamten des Peter 47/2 erklärten ihm eindringlich, dass er damit noch mindesten 12 Jahre warten muss.

Der kleine Junge stibitze die BMW-Schlüssel seiner Eltern und setzte sich in das Auto. Er steckte den Schlüssel ins Zündschloss, drehte ihn und der BMW machte einen Satz nach vorn, denn die Kupplung konnte er aufgrund fehlender Körperlänge natürlich noch nicht durchtreten. Der BMW prallte gegen zwei Kräder, die dadurch umfielen und gegen einen Pkw fielen.

Der Vater erzählte den Polizisten, dass er selbst leidenschaftlicher Autofahrer und begeisterter Motorsportfan sei. Er vermute, dieses Gen habe sein Sohn wohl geerbt. Der Kleine hatte einen gewaltigen Schreck bekommen und wurde von den Polizisten weinend in seinem Bett angetroffen. Er hatte sich unter seiner Bettdecke mit den Motiven der Kinderserie "Cars" versteckt.

Ob die im Polizeibericht niedergeschrieben Maßnahmen der Eltern, nämlich Taschengeldentzug bis ins Jahr 2026, Fernsehverbot für mindestens ein Formel 1-Rennen und der Rückbau des frisierten Bobby-Cars umgesetzt werden, ist hier nicht bekannt.

Sw.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulrike Sweden
Telefon: 040/4286-56210
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: