Polizei Hamburg

POL-HH: 130616-5. Schwerer Verkehrsunfall in Hamburg-Wandsbek

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 16.06.2013, 05:20 Uhr Unfallort: Hamburg-Eilbek, Wandsbeker Chaussee

Heute Morgen sind bei einem Verkehrsunfall in Hamburg-Eilbek die beiden Insassen eines Mercedes Benz CLK 200 CDI verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Ost hat die Ermittlungen übernommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 29-jährige Fahrer des Mercedes Benz den rechten Fahrstreifen der Wandsbeker Chaussee mit stark überhöhter Geschwindigkeit in Richtung stadtauswärts. Etwa in Höhe der Einmündung Friedenstraße verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen und kam über insgesamt fünf Fahrstreifen nach links von der Fahrbahn ab. Der Mercedes Benz kollidierte in Höhe der Hausnummer 271 mit einem Verkehrszeichen, einem Parkscheinautomaten, einer Werbetafel und beschädigte fünf geparkte Fahrzeuge (Daimler Chrysler, VW Passat, Lkw Kia, VW Golf, Smart). Das Unfallfahrzeug beschädigte das Mauerwerk eines Hauses und verkeilte sich mit der Beifahrerseite an einem Lichtmast. Durch umherfliegende Trümmerteile wurden parkende Pkw und eine Schaufensterscheibe beschädigt.

Die beiden Insassen mussten von der Feuerwehr befreit werden. Der Fahrer (29) des Mercedes Benz wurde bei dem Verkehrsunfall leicht, sein Beifahrer (31) lebensgefährlich (Bein- und Beckenfraktur, innere Verletzungen) verletzt. Beide wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der 29-jährige Fahrer war alkoholisiert. Ein Alkotest ergab 0,95 Promille. Die Verkehrsermittler beschlagnahmten seinen Führerschein. Den Mercedes Benz (Totalschaden) stellten die Beamten sicher.

Nach erster Einschätzung entstand ein Gesamtschaden von rund 70.000 Euro.

Die Wandsbeker Chaussee wurde bis 09:00 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet.

Die Ermittlungen dauern an.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: